WWW.DIS.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Thesis, dissertations, books
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 |

«Project applications of the fourth call for proposals (December 2015) Total number of applications: 10; list sorted by key area of focus, main ...»

-- [ Page 1 ] --

SUK P-2 "Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung"

CUS P-2 «Information scientifique: accès, traitement et sauvegarde»

SUC P-2 "Scientific information: access, processing and safeguarding"

Project applications of the fourth call for proposals (December 2015)

Total number of applications: 10; list sorted by key area of focus, main implementation action (sequence corresponding to the White Paper), project ID.

Key area Main imple- Project Project short Project full title, Leading Partner institution(s) Contact (linked Decision of focus mentation ID title link to the

Abstract

further below institution to e-mail action address) Publications EP-2 152-004 SYMPHONY- Swiss System for Monitoring HTW Chur UniFR; HES-SO; Albert Rejected PoC bibliographic data and Holistic SUPSI; Uni N.N. Weichselbraun publication behavior analysis – Proof of Concept  Abstract Digital Library Interoperability – Publications EP-6 152-009 DLI Planning Universität ETH-Bib; HTW Chur; Christoph Flüeler Rejected Planning for Implementation of Freiburg ZB ZH Interoperability Standards for Swiss Digital Libraries  Abstract Publications EP-9 152-001 PUB Periodikaplattform der Universitäts- Hugo von Hofmanns- David Tréfás Rejected UB-Basel Universitätsbibliothek Basel: bibliothek Basel thal Gesellschaft e.V.;

Publikation wissenschaftlicher Europainstitut der Periodika mit Open Access Unibas; 027.7  Abstract Publications EP-9 152-010 dialectica Vorbereitung der Umstellung von philosophie.ch --

–  –  –

Abstracts SYMPHONY-PoC (152-004) Swiss System for Monitoring bibliographic data and Holistic publication behavior analysis – Proof of Concept “SYMPHONY (Swiss System for Monitoring bibliographic data and Holistic publication behavior analysis) Proof of concept” is a follow-up project of the pre-study “SYMPHONY requirement analysis”. The prestudy has clearly shown that the majority of stakeholders in the Swiss science systems considers the current status quo of bibliographic data collection and publication analysis as problematic because a number of scientific disciplines (social sciences and humanities) and a considerable amount of scientific publication formats (e.g.

narrow selection of books and book chapters, exclusion of peer reviewed journals that are not included in the dominant bibliometric data base) are not adequately represented in the dominant bibliometric systems (e.g.

Web of Science by Thomson Reuters). These stakeholders see a strong need for a systematic data collection and they support an approach that is based on a new infrastructure.

“SYMPHONY Proof of concept” will address this need by building a new system for monitoring bibliographic data that integrates scientific publications from all major formats and all scientific disciplines relevant to Swiss research institutions. The project will not compete with given local bibliographic data collection processes of (e.g. institutional repositories) but rather complement and build upon them. Data collection will be organized in a lean and efficient way by re-using existing bibliographic data from institutional repositories, complementing them with additional data (e.g. specific views and background knowledge), analyses and visual representations that will be developed in cooperation with the scientific disciplines and stakeholders.

Scientific libraries will play a key role as contact points, and provide information, training and first levelsupport for researchers (data acquisition, data analysis).

Due to the complexity of these tasks and the high number of stakeholders involved, SYMPHONY's ambitious objectives cannot be met in a short-term effort, but require a mid- to long-term perspective. Therefore, the project “SYMPHONY Proof of concept” is conceptualized as a first step which will include a limited number of important stakeholders representative to the diversity of the Swiss scientific community with regard to criteria such as size of organization, scientific disciplines, type of organization (national vs. cantonal universities, universities of applied sciences), language regions etc. These stakeholders will pioneer the development of the innovations proposed in the project. After the successful completion of “SYMPHONY Proof of concept”, these pioneers will be instrumental as role models and agents of change for the next SYMPHONY project that will focus on the adaptation of the developed system to all major science institutions in Switzerland.

DLI Planning (152-009) Digital Library Interoperability - Planning for Implementation of Interoperability Standards for Swiss Digital Libraries Interoperabilität nicht nur für Metadaten, sondern auch für Bilder ist eine der grossen Herausforderungen für die neue Generation der digitalen Bibliotheken. Die Schweiz verfügt mit ihren grossen nationalen Portalen (e-rara, e-codices und e-manuscripta, retro.seals.ch) und weiteren Fachportalen über ein ausgezeichnetes Angebot, das nun für die weitere Entwicklung gezielt gefördert werden muss, nicht nur, um das inhaltliche Angebot zu verbessern, sondern vor allem um den Austausch zu stärken, Kooperationen zu vereinfachen, digitale Arbeitsmethoden von Benützern zu unterstützen und die internationale Einbindung voranzutreiben.

Ein koordiniertes Vorgehen verringert Inkompatibilitäten und schliesslich auch Kosten.





Der Antrag besteht aus zwei Studien, die in den ersten neun Monaten des nächsten Jahres verfasst werden

sollen:

 Report DLI-A entwickelt eine Strategie für die Integration von interoperablen Frameworks, Image Servern, Image Viewing Platforms und Tools in bestehende Systeme und  Report DLI-B enthält Systemanforderungen für eine modular aufgebaute Open Source Anwendung für den Workflow und die Präsentation von bild-basierten digitalen Bibliotheken der Schweiz

–  –  –

Das Projekt DLI Planning wird als gezielte Planung für die weitere Finanzierungsphase 2017-2020 verstanden. Das Ziel ist ein gemeinsames Ecosystem, das zwar verschiedene technische Lösungen zulässt, aber in absehbarer Zeit nicht mehr von kommerziellen Lösungen konkurrenziert werden soll.

Der Antrag wurde mit der HTW Chur, e-rara und e-manuscripta koordiniert, die eigene Anträge einreichen werden (siehe Begleitbrief). Diese Anträge komplementieren den vorliegenden Antrag und sehen eine enge Kooperation (über Workshops) und gegenseitige Abstimmung vor.

PUB UB Basel (152-001) Periodikaplattform der Universitätsbibliothek Basel: Publikation wissenschaftlicher Periodika mit Open Access Die Open Access Periodikaplattform der Universitätsbibliothek Basel wird freigeschaltet, stellt drei verschiedene bestehende, hochschulnahe wissenschaftliche Zeitschriften und Jahrbücher auf Open Access um und erarbeitet damit Grundlagen zum Hosting weiterer Journals und anderer Periodika. Damit werden mehrere Ziele erreicht: Erstens werden als konkrete Anwendungsfalle die Umwandlung des bislang gedruckt und kostenpflichtig erschienenen,,Hofmannsthal-Jahrbuchs", die Umlagerung der „Global Europe – Basel Papers on Europe in a Global Perspective“ des Europainstituts Basel und die Migrierung von „027.7 – Zeitschrift für Bibliothekskultur“ auf die neue Open Access Periodikaplattform PUB realisiert, dokumentiert und für andere interessierte Forschende, ihre Institutionen und Verlage nachvollziehbar gemacht. Zweitens entsteht eine in der Schweiz einzigartige Plattform für das wissenschaftliche Publizieren. Durch Beratung und Hosting einer institutionellen Open Journal Systems-Plattform werden Voraussetzungen geschaffen für ein niederschwelliges Angebot an Forschende zur Veröffentlichung eigener Fachzeitschriften, Jahrbücher und anderer Periodika. Damit geht die Periodikaplattform über alle bisher in der Schweiz bestehenden Angebote hinaus. Zusammen mit den Erfahrungen aus Zürich und Bern wird es möglich sein, mittelfristig ein noch besseres, koordiniertes nationales Angebot auszuarbeiten.

dialectica (152-010) Vorbereitung der Umstellung von dialectica auf open access Im vorliegenden Projekt sollen die Grundlagen geschaffen werden, die internationale philosophische Fachzeitschrift dialectica nach dem Auslaufen des gegenwärtigen Publikationsvertrags mit Blackwell-Wiley Ende 2017 vollständig auf Open Access (grünes Modell, sog. "goldener Weg") umzustellen, dh. alle Inhalte auf einer von www.philosophie.ch bereitgestellten und betreuten Webseite öffentlich und unentgeltlich

zugänglich zu machen. Zu diesem Zweck werden folgende Tools entwickelt:

 eine benutzergerechte und visuell ansprechende Oberfläche für den OA zu dialectica, die in die bestehende Infrastruktur des Webportals www.philosophie.ch vollständig integriert ist;

 ein LaTeX Template für den einheitlichen Satz zukünftiger Ausgaben von dialectica, das optisch am bestehenden Erscheinungsbild orientiert ist, aber neue Funktionalitäten bietet;

 ein Bibliographietool für eine sehr umfangreiche Bibliographie philosophischer Publikationen, die gemäss einer durchdachten und ausbaufähigen Nomenklatur vollständig beschlagwortet ist und einen direkten Zugriff aus den Artikeln heraus auf die bibliographischen Informationen liefert;

 ein Texterfassungstool für das Layouten zukünftiger dialectica Artikel gemäss dem LaTeX Template.

Diese vier Tools sind generisch und portabel, d.h. können ohne weiteres für weitere internationale Fachzeitschriften benützt werden, teilnehmeroffen, d.h. werden explizit und kostenlos der gesamten philosophischen Community zur Verfügung gestellt, und nachhaltig, weil sie eine einfache Anpassung an neue Funktionalitäten und Bedürfnisse zulassen.

–  –  –

e-rara.ch: Volltext (152-005) e-rara.ch: Nachnutzung für die Wissenschaft – Der Weg zum Volltext Die Forschung im Feld der Digital Humanities, aber auch darüber hinaus, hat sich in den letzten Jahren rapide weiterentwickelt. Neue Technologien ermöglichen es, künftig auch den Volltext (e-rara.ch) bzw. Tools für das Erstellen des Volltexts und von Annotationen (e-manuscripta.ch) bereitzustellen. Dies ist der konsequente nächste Schritt in der Weiterentwicklung der Plattformen. Mit der Schaffung der Voraussetzungen für Volltext bzw. Annotation für die Plattformen e-rara.ch und e-manuscripta.ch wird aus Sicht der Wissenschaft und der Kooperationspartner von e-rara.ch und e-manuscripta.ch ein zentrales nationales und internationales Desiderat adressiert. Die Projektergebnisse werden die Forschung in der Schweiz und die Forschung über die Schweiz im In- und Ausland massgeblich unterstützen und verändern.

Der Antrag „e-rara.ch: Nachnutzung für die Wissenschaft – Der Weg zum Volltext verfolgt folgende Teilziele:

1. Einführung der Texterkennung (Optical Character Recognition OCR) für die in e-rara.ch vorliegenden qualitativ hochwertigen Image-Digitalisate von gemeinfreien Alten Drucken. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt aus technischen Gründen auf Drucken mit Antiqua-Schrift aus dem Erscheinungszeitraum von ca. 1830 bis 1920.

2. Erweiterung der Webpräsentation (Frontend) für die Recherche nach und die Anzeige der Rechercheresultate von volltexterkannten Drucken.

3. Einbindung von im Rahmen von eBooks on Demand erstellten OCR-Dateien zu Drucken, die noch nicht in e-rara.ch vorhanden sind.

4. Prüfung und ggf. Entwicklung von technischen Workflows für rekursive OCR-Bearbeitungen – sprich:

Die Wiederholung der OCR-Bearbeitung bzw. der Abgleich mit Ergebnissen von OCRBearbeitungen an anderen Orten mit dem Ziel der Verbesserung der Genauigkeitsquote.

5. Anpassung der bestehenden technischen Infrastruktur für e-rara.ch an der ETH-Bibliothek. Für die rechnerintensive Erstellung, Verarbeitung und Speicherung der Volltexte ist einerseits eine Erweiterung des virtuellen Servers und der Speicherkapazität notwendig. Andererseits muss der Visual Library Manager (mandantenfähiges Erschliessungssystem) zur Steuerung der (externen) OCR-Engine erweitert werden (Backend).

6. Definition der zusätzlichen organisatorischen Workflows. Mit der Einführung der Texterkennung erweitert sich die Palette der betrieblichen Prozesse, die analysiert, festgehalten und schlussendlich betrieben werden.

Der Antrag zur Weiterentwicklung von e-manuscripta.ch wird als Folgeantrag in der kommenden Förderperiode von SUK P2 eingereicht werden.

AISOOP (152-002) Analyse der Informations-architektur, Schnittstellen und Organisation der Online-Plattformen Das Projekt soll die Lücke zwischen dem aktuellen Stand der Online-Plattformen und dem in der Strategie skizzierten zukünftigen Schichtenmodell schliessen. Es geht davon aus, dass die bestehenden OnlinePlattformen (e-rara, e-codices, retro.seals, e-manuscripta, pressearchiv etc.) bereits einige der geforderten Standards erfüllen und grundsätzlich an einer Öffnung der Systeme interessiert sind. In einem ersten Schritt werden die bestehenden Plattformen analysiert, sowohl bezüglich der Technik wie auch der Organisation.

Es sollen die bestehende Informationsarchitektur, die Schnittstellen sowie die eingesetzten Standards sowie die Organisationsform und Betriebskonzepte analysiert werden. In einem zweiten Schritt wird der mittel- und längerfristige SOLL-Zustand ermittelt: welche Entwicklungen sind geplant, welche Standards und Richtlinien sollen geförderte Plattformen erfüllen? Und in einem dritten Schritt wird der Handlungsbedarf bzw. der Rahmen für künftige Projektförderung aufgezeigt.

Als Ergebnis des Projekts liegen eine Dokumentation der bestehenden Informationsarchitektur, des erwünschten SOLL-Zustands sowie eine Beschreibung des Handlungsbedarfs und der Standards als Grundlage für künftige Projektanträge und die Weiterentwicklung der Plattformen vor. Diese Analyse ist abgestimmt und koordiniert mit den Projektanträgen DLI-Planning der Universität Fribourg (e-codices) sowie

–  –  –

dem Antrag der ETH-Bibliothek und der Zentralbibliothek Zürich zur optimierten Nachnutzung von e-rara und e-manuscripta durch die Wissenschaft. Die Betreiber dieser Plattormen unterstützen das geplante Projekt ausdrücklich (vgl. Begleitschreiben).



Pages:   || 2 |


Similar works:

«1 Combustion Calorimetry Please Note: Each lab group will be required to pick the compound they use in this experiment. The compound must contain only carbon and hydrogen or carbon, hydrogen and oxygen. The Δ C H or Δ f H for this compound must have been determined in the last 20 years or longer than 70 years ago. Also the compound must be relatively inexpensive, be not acutely toxic and be combustible (not overly volatile or deliquescent). Please provide a vendor as well as a price for your...»

«See discussions, stats, and author profiles for this publication at: https://www.researchgate.net/publication/2188716 On Pay-off induced Quantum Games Article · September 2002 Source: arXiv CITATION READS 1 author: Frank Witte University of London 34 PUBLICATIONS 12 CITATIONS SEE PROFILE All in-text references underlined in blue are linked to publications on ResearchGate, Available from: Frank Witte letting you access and read them immediately. Retrieved on: 08 August 2016 February 9, 2008...»

«0 Tales of a Fourth Grade Nothing Judy Blume For Larry, who is a combination of Peter and Fudge, and for Willie Mae, who told me about Dribble Contents 1 The Big Winner 2 Mr. and Mrs. Juicy-O 3 The Family Dog 4 My Brother the Bird 5 The Birthday Bash 6 Fang Hits Town 7 The Flying Train Committee 8 The TV Star 9 Just Another Rainy Day 10 Dribble! The Big Winner I won Dribble at Jimmy Fargo's birthday party. All the other guys got to take home goldfish in little plastic bags. I won him because I...»

«Thank you for taking the time to complete this application and questionnaire. We at Case-Closed Investigations, Inc. are looking for qualified persons to serve with our company as Field Investigators. There are numerous private investigative agencies hiring for the same type of position every day. Here at Case-Closed we are searching for the cream of the crop. It may not be necessary for you to be experienced in the private investigative profession but only have the desire and talent to perform...»

«Drones in Domestic Surveillance Operations: Fourth Amendment Implications and Legislative Responses Richard M. Thompson II Legislative Attorney April 3, 2013 Congressional Research Service 7-5700 www.crs.gov R42701 CRS Report for Congress Prepared for Members and Committees of Congress Drones in Domestic Surveillance Operations Summary The prospect of drone use inside the United States raises far-reaching issues concerning the extent of government surveillance authority, the value of privacy in...»

«Cultural and Ethnic Communities Leadership Council MINUTES SEPTEMBER 18, 2015 11:30 A.M. WILDER FOUNDATION COUNCIL CHAIR Vayong Moua ACTING CHAIR IN COUNCIL CHAIR’S ABSENCE TYPE OF MEETING Regular monthly NOTE TAKER Dawn Duffy Titilayo Bediako, Michael Birchard, Patricia Brady, Joni Buffalohead, Tenzin Dolkar (for Sia Her), ATTENDEES Kamaludin Hassan, Rev. Janet Johnson, Pa H. Lor, Chelsea Magadance (for Sen. Sheran), Anna Mazig, Vayong Moua, Susie Nanney, Maria Sarabia, Saciido Shaie, Pahoua...»

«119 Appell, G. N. 1986 Kayan Land Tenure and the Distribution of Devolvable Usufruct in Borneo. Borneo Research Bulletin 18:119-30. KAYAN LAND TENURE AND THE DISTRIBUTION OF DEVOLVABLE USUFRUCT IN BORNEO G. N. Appell Brandeis University INTRODUCTION The literature on land tenure among the indigenous peoples of Borneo perpetuates an error with regard to the Kayan system of land tenure. It is stated that among the Kayan no devolvable usufructary rights are created by the clearing of primary...»

«Little Women by Louisa May Alcott Part 1 Chapter 2: A Merry Christmas Little Women: Chapter 2 by Louisa May Alcott Jo was the first to wake in the gray dawn of Christmas morning. No stockings hung at the fireplace, and for a moment she felt as much disappointed as she did long ago, when her little sock fell down because it was crammed so full of goodies. Then she remembered her mother's promise and, slipping her hand under her pillow, drew out a little crimson–covered book. She knew it very...»

«PART 2 PRACTICE: Reading Comprehension Passage I Lineage My grandmothers were strong. They followed plows and bent to toil. They moved through fields sowing seed. They touched earth and grain grew. They were full of sturdiness and singing. My grandmothers were strong. My grandmothers are full of memories Smelling of soap and onions and wet clay With veins rolling roughly over quick hands They have many clean words to say. My grandmothers were strong. Why am I not as they? —Margaret Walker...»

«The best place for investment ИРКУТСКАЯ ОБЛАСТЬ АПРЕЛЬ/ИЮНЬ siberia ИРКУТСКАЯ ОБЛАСТЬ. table of contents SIBERIA (№8) АПРЕЛЬ/ИЮНЬ 2013 УЧРЕДИТЕЛЬ, ИЗДАТЕЛЬ, РЕДАКЦИЯ: ООО «Издательский дом «Восточная Сибирь», г. Иркутск, ул. Красноармейская, 9. Тел.: (3952) 205-204, 241-595 Зарегистрировано в Управлении федеральной...»

«143 FERC 61,036 UNITED STATES OF AMERICA FEDERAL ENERGY REGULATORY COMMISSION Before Commissioners: Jon Wellinghoff, Chairman; Philip D. Moeller, John R. Norris, Cheryl A. LaFleur, and Tony Clark. Seaway Crude Pipeline Company LLC Docket No. IS13-203-000 ORDER ACCEPTING TARIFF (Issued April 12, 2013) 1. On March 13, 2013, Seaway Crude Pipeline Company LLC (Seaway) filed FERC Tariff No. 2.3.0, 1 proposing an effective date of April 15, 2013. Seaway is a 50/50 joint venture of Enterprise Products...»

«09 June 2010 EMA/INS/GCP/454280/2010 GCP Inspectors Working Group (GCP IWG) Reflection paper on expectations for electronic source data and data transcribed to electronic data collection tools in clinical trials Adoption by GCP Inspectors Working Group for release for 14 June 2007 consultation End of consultation (deadline for comments) 31 April 2008 Adoption by GCP Inspectors Working Group 09 June 2010 Date for coming into effect 01 August 2010 Keywords Source data, electronic, eCRF, eSource,...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.dis.xlibx.info - Thesis, dissertations, books

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.